_________

Willkommen in unserer Familie

Familienzuwachs
Hallo ihr Lieben, wir melden uns heute mit einem Artikel über unser neues Familienmitglied "Duke" zurück.
Falls ihr uns auf Instagram verfolgt, habt ihr sicherlich schon mitbekommen, dass seit letztem Sonntag Fotos von unserem neuen Hund auf unserem Account kursieren.



Aber warum jetzt einen zweiten Hund?

Wir waren schon seit längerer Zeit auf der Suche, nach einem zweiten Hund, der unsere Familie bereichern sollte, haben aber nie den passenden für uns gefunden. 
Das lag wahrscheinlich größtenteils daran, dass mein Papa und Ich gerne einen großen Hund gehabt hätten, am liebsten natürlich einen American Staffordshire. Meine Mama hingegen wollte von vornherein wieder eine Französische Bulldogge. 
Wie ihr merkt sind wir also nie wirklich auf den selben Nenner gekommen, was die Hundesuche nicht gerade vereinfacht hat. 
Wir wussten aber dennoch, dass wir für unseren Johnny eigentlich dringend einen zweiten Hund brauchen, denn er ist sozusagen in Gesellschaft groß geworden. Johnny war erst zwei, als unsere Französische Bulldoggen Hündin "Bijou" damals mit neun Jahren von ihrem Krebs erlöst werden musste und seit dem brauchten wir erstmal ein wenig Zeit und wollten Sie nicht sofort durch einen neuen Hund "ersetzen". 

Unsere Bijou und der Johnny noch ganz klein


Als ich mit Muffin zum Training gefahren bin habe ich die beiden Bullys meines Trainers spielen sehen und mir war sofort klar: ein großer Hund, bzw. ein Staffordshire wäre zwar mein Traum, aber für unseren Johnny wahrscheinlich eher nicht das Richtige. Wir brauchen eine zweite Bulldogge!

Und dann kam es natürlich wie es kommen musste und wir fanden im Internet eine Anzeige über eine 6 Monate alte französische Bulldogge aus Wernigerode. Am Sonntag war es dann soweit: Wir besuchten den kleinen Kerl bei seiner Familie und Er hatte im Sturm unser Herz erobert! 
Nun kam nur noch die Feuerprobe - wird er sich auch mit Johnny verstehen? 
Ja, was eine Frage und wie die Beiden sich verstehen! Sie spielen, kuscheln und schlafen gemeinsam und machen natürlich auch 10mal so viel Unfug zusammen, aber so sind die Bullys nunmal!




Und wer ist jetzt "Duke"?

Duke ist - wie wohl unschwer zu erkennen - genau wie unser Johnny eine Französische Bulldogge in der Farbe "Blue Fawn" und 6 Monate alt. Er hat bernsteinfarbene Augen, Beiges Fell (ich finde es ja Karamell-Farben) und eine grau/silberne Nase.

Normalerweise werden Welpen natürlich schon mit 8-10 Wochen vermittelt und so war das auch bei unserem Duke nur wurde er nie von seinen neuen Besitzern abgeholt und die Züchterin immer wieder mit neuen Ausreden vertröstet, warum er schon wieder nicht abgeholt werden kann. Als das der Züchterin nach einigen Monaten dann zu viel wurde stellet Sie ihn wieder ins Internet und wir entdeckten durch Zufall die Anzeige. Jetzt ist Duke seit fast einer Woche Zuhause und hat sich vom ersten Tag an super eingelebt. 


Die erste Autofahrt

Natürlich gab es trotzdem einige Schwierigkeiten, denn dadurch das Er solange bei der Züchterin gelebt hat kannte er am Anfang überhaupt nichts. Kein Halsband, keine Leine, kein Autofahren, keine Autos, kein Fernsehen, keine Spaziergänge, also wirklich nichts. 
Seinen Namen kannte er auch nicht, denn eigentlich heißt er "Blue Rain", von der Züchterin wurde er aber "Monty" genannt und wir fanden beides blöd und nun heißt er "Duke". 

Für ihn war es also alles eine riesige Umstellung, aber obwohl Er erst seit 6 Tagen bei uns ist, läuft alles schone wirklich super und er macht große Fortschritte! Beim Spazieren läuft er sogar besser an der Leine als Johnny und achtet immer auf mich, dass ich bloß nicht 5 Meter zu weit weg bin. Auch Autos und Autofahren, sowie Halsbänder, Geschirre und Leinen sind kein Problem und auf seinen Namen hört er auch immer besser. Sobald das alles sicher und gut funktioniert können wir mit dem Gehorsam wie Sitz, Platz, Bleib, oder den anderen Tricks wie aus der Trickchallenge beginnen, aber ich möchte ihn keinesfalls überfordern und es sollen erstmal die normalen und alltäglichen Dinge gefestigt werden. 

Der erste Spaziergang


Wir heißen Duke herzlich Willkommen in unserer Familie und freuen uns über ganz viele gemeinsame Jahre zusammen!
Eure Eva & die Rasselbande <3


Kommentare

  1. Ooooh, der sieht ja schon nach ganz viel Unfug aus! :-D
    Aber niedlich isser - herzlich willkommen Duke!

    Liebe Grüße,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Mara Unfug kann er wirklich gut :-D
      Vielen Dank und liebste Grüße von uns allen <3

      Löschen
  2. Wie schön 😊 herzlich Willkommen kleiner Duke 😍

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Lieben Dank ! Er heißt natürlich auch euch herzlich willkommen bei uns ! :-)

      Viele Grüße von uns

      Löschen

Kommentar veröffentlichen